„Schau ins Feld!“ 2018 – jetzt anmelden

09.02.2018

Die Bedeutung des Pflanzenschutzes wird  erst im Feld sichtbar. Daher empfiehlt der BLHV die Teilnahme an der Aktion „Schau ins Feld!“, die der Industrieverband Agrar (IVA) 2015 im Rahmen der Initiative „Die Pflanzenschützer“ erstmals ausgerufen hat.

Moderner Pflanzenschutz sichert unsere Ernten: Das gilt für die ökologische und für die konventionelle Landwirtschaft. Trotzdem steht die Unkraut- und Schädlingsbekämpfung im Pflanzenbau ständig in der Kritik und den Landwirten stehen immer weniger Wirkstoffe zur Verfügung.

Der BLHV fordert von Politik und Lebensmittelhandel, dass wissenschaftliche Erkenntnisse Grundlage für den Pflanzenschutz bleiben, und bezieht auch in der öffentlichen Diskussion deutlich Stellung. Bei der Aktion „Schau ins Feld!“ werden sogenannte Nullparzellen, die Schau!-Fenster, an möglichst gut frequentierten Wegen angelegt. Auf ihnen wird auf jegliche Pflanzenschutzanwendungen verzichtet. Das heißt: Weder ackerbauliche, mechanisch-physikalische, biologische noch chemische Maßnahmen kommen zum Einsatz. Der Rest des Schlags wird nach guter fachlicher Praxis behandelt. Mit der Zeit wird im direkten Vergleich deutlich, wie sich die Kulturpflanzen mit und ohne Pflanzenschutz entwickeln. Auf der unbehandelten Fläche ist bald nur noch wucherndes Unkraut über verkümmerten oder verfaulten Pflanzen zu sehen. Auf einem großen Schild, das die Teilnehmer kostenlos erhalten, wird erläutert, was Pflanzenschutz für Ernte, Ertrag und Qualität bedeutet. 2017 verzeichnete die Aktion eine Rekordteilnahme: Über 520 Teilnehmer legten bundesweit mehr als 1000 Schau!-Fenster an.

Die Anmeldung läuft bis Ende März. Interessierte, konventionell wie ökologisch wirtschaftende Landwirte können sich unter http://die-pflanzenschuetzer.de/schau-ins-feld/anmeldung/  registrieren und mitmachen. Alle Teilnehmer erhalten rechtzeitig kostenlos eine Schautafel zum Aufstellen an ihrem Schau!-Fenster. Auch Teilnehmer, die wiederholt dabei sind und  gegebenenfalls ihr eingelagertes Feldschild wieder aufstellen, werden gebeten, sich erneut zu registrieren. Gesucht wird auch 2018 wieder der  „Pflanzenschützer des Jahres“. Mit dieser Auszeichnung werden besonders engagierte Teilnehmer prämiert und mit einer Wochenendreise zur Internationalen Grünen Woche 2019 in Berlin belohnt. Auf der gerade zu Ende gegangenen Grünen Woche im Januar wurden die „Pflanzenschützer des Jahres 2017“ für ihr Engagement geehrt. Der IVA bedankte sich vor dem Messepublikum bei den Landwirten Julian Hartmann und Heinz-Georg Hartmann aus Münster sowie Matthias Wacker aus Schöneck-Kilianstädten für ihren besonderen Einsatz im Rahmen der Aktion „Schau ins Feld!“.

 

El

 

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kommentare zu „„Schau ins Feld!“ 2018 – jetzt anmelden“

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Um Kommentare zu verfassen müssen Sie sich zunächst anmelden oder kostenlos ein Benutzerkonto registrieren.

Geben Sie Ihren BLHV-Benutzernamen ein.
Geben Sie hier das zugehörige Passwort an.