Kommentar: „Vogtsburger Modell“ – Weg mit Modellcharakter

28.07.2017

Die Beteiligten des „Vogtsburger Modells“ haben erkannt, dass neue, innovative Wege gegangen werden müssen, um in Zukunft Ausgleich für bauliche Eingriffe in den Naturhaushalt zu schaffen.

 

In Ballungsräumen sind kaum noch Ersatzflächen zu finden, es sei denn, man greift auf die eigenen Versorgungsräume, die Äcker der Landwirte, zurück. Wer den Sinn von Nachhaltigkeit verstanden hat, wird verstehen, dass solch ein Weg nicht in Nachhaltigkeit münden kann. Im Sinne der Nachhaltigkeit kann weder der ungebremste Verlust landwirtschaftlicher Nutzfläche geduldet, noch kann die städtebauliche Entwicklung gestoppt werden – und  Lebensräume für wilde Tier- und Pflanzenarten müssen auch erhalten werden. Der seltenen Braunfleckigen Beißschrecke wird es wahrscheinlich nicht gefallen, dass in ihrer direkten Nachbarschaft ein neues Fußballstadion gebaut werden soll. Deshalb fordert der BUND von der Stadt Freiburg, für dieses Insekt und für andere vom Stadion bedrohten Wildarten ein neues Ersatzhabitat zu finden, und kritisiert im gleichen Atemzug, dass die Aufwertung der Weinbergböschungen im Kaiserstuhl keinen ökologischen Mehrwert bringt.

Und das, obwohl durch die künftige Intensivpflege der Böschungen, die sich die Stadt Freiburg 2,1 Millionen Euro kosten lässt, ein neuer Lebensraum für Smaragdeidechse, Wiesen-Salbei und andere seltene Wildarten entsteht. Ohne die Kooperation von Stadt, Land und  Landschaftserhaltungsverband hätte kein gleichwertiges Pflegekonzept auf die Beine gestellt werden können, das gleichzeitig landwirtschaftliche Nutzfläche schont und städtebauliche Entwicklung fördert.

Padraig Elsner, BLHV

 

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kommentare zu „Kommentar: „Vogtsburger Modell“ – Weg mit Modellcharakter“

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Um Kommentare zu verfassen müssen Sie sich zunächst anmelden oder kostenlos ein Benutzerkonto registrieren.

Geben Sie Ihren BLHV-Benutzernamen ein.
Geben Sie hier das zugehörige Passwort an.