Gute Beziehungen erneuert

28.11.2017

Die jährliche gemeinsame Sitzung von BBL und BLHV fand am vergangenen Freitag auf dem Wolfhof in Simonswald statt. Hauptanliegen der Landjugend war, die AG Junger Bauern (AGJB) im BLHV umzustrukturieren.

 

Wie bereits berichtet, haben sich die Vorstände der Junglandwirte-Ortsgruppen beim letzten Gipfeltreffen darauf geeinigt, einen Änderungsprozess in Gang zu setzen, um die AG wieder mit Leben zu erfüllen. Vorgeschlagen wurde, pro Junglandwirte-Ortsgruppe einen Vertreter für die AGJB im BLHV zu benennen, der einerseits seine Gruppe über die Geschehnisse im BLHV unterrichten und andererseits die Anliegen seiner Mitglieder in den BLHV tragen kann. Mit der Umstrukturierung soll der Kontakt zu den jungen Landwirten und Landwirtinnen im Verband gestärkt werden. Der Vorstand des BLHV zeigte sich angesichts des Vorschlages offen und wäre bereit, die Satzung zu überarbeiten.

 

Regionalkonferenzen aufgearbeitet

Ein weiterer großer Punkt waren die Forderungen, die am Junglandwirtetisch der Regionalkonferenzen an den BLHV gestellt wurden. Jonas Kaufmann, stellvertretender Vorsitzender im BBL, fasste die vielen Punkte in die Bereiche „politische Vertretung“, „Dienstleistungen“ und „Veranstaltungen“ zusammen. Im Gespräch war zu erkennen, dass der BLHV seit den Regionalkonferenzen schon aktiv geworden ist, um die Punkte der Jungen umzusetzen: Eine neue Homepage ist auf dem Weg und geht 2018 online.

 

Auf Facebook und YouTube

Ab Januar werden die Bezirksgeschäftsstellen (BZG) mit einem eigenen Facebook-Account ausgestattet. Die Hauptgeschäftsstelle wird ein eigenes Facebook-Konto einrichten, um einerseits die Mitglieder und andererseits Verbraucher zu informieren. Die Werbung für die grünen Berufe wird demnächst von sogenannten Ausbildungsbotschaftern übernommen. Es wird einen You-Tube-Channel „Dein BLHV TV“ geben, um die Kommunikation nach außen zu verbessern, um nur einige Beispiele zu nennen.

 

Idee: Junge Aufsichtsräte schulen

BLHV-Präsident Werner Räpple berichtete daraufhin von Themen, mit denen sich der BLHV derzeit auseinandersetzt, und erläuterte Aufgaben der neu geschaffenen (Schnitt)Stelle von BBL und BLHV. Des Weiteren sprach er ein neues Veranstaltungskonzept an, das er auf den Weg bringen will: eine Schulung für junge Aufsichtsräte in der Wein- und Agrarbranche. Mit dieser Idee stieß er beim BBL auf breite Zustimmung. Es konnten  gleich inhaltliche Aspekte geklärt werden. Beim Rückblick wurde von den erfolgreichen Aktionen zum Thema „Frag deinen Landwirt“ berichtet. Sie sollen 2018 noch zwei weitere Male stattfinden. Außerdem stellte der BBL seine Vorgehensweise bei der Anti-Bauernregelkampagne vor, die von vielen Seiten gelobt wurde.

 

2018 wieder Jungunternehmertag

2018 findet im Januar die zweite Auflage des BLHV-Jungunternehmertages statt, welcher ab sofort von allen Beteiligten beworben werden sollte.

Jörg Hettich, Vorsitzender des BBL, bedankte sich beim BLHV für die sehr gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und die offenen Ohren beim Thema Junglandwirtearbeit.

 

Michaela Schöttner

Kommentare zu „Gute Beziehungen erneuert“

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Um Kommentare zu verfassen müssen Sie sich zunächst anmelden oder kostenlos ein Benutzerkonto registrieren.

Geben Sie Ihren BLHV-Benutzernamen ein.
Geben Sie hier das zugehörige Passwort an.