Powerfrau am Ruder

03.11.2017

In der Oktober-Sitzung des BLHV-Vorstands stellte sich Edeltraud Brunner vor, die neue Vorsitzende der „Landesarbeitsgemeinschaft Urlaub auf dem Bauernhof in Baden-Württemberg“ (LAG).

 

Edeltraud Brunner ist seit Mai im Amt, kommt von der Schwäbischen Alb und führt dort mit ihrer Familie einen erfolgreichen landwirtschaftlichen Betrieb mit 70 Betten-Bauernhoftouristik, Eventgastronomie und Landfrauen-Catering. Die „Powerfrau“ aus dem Schwäbischen traf im Vorstand auf große Sympathie und kann sich in wichtigen Punkten, wie der Beratung für den Bauernhof-Tourismus, der Unterstützung durch den BLHV sicher sein.

 

Erfolgskonzept

Die Landwirte mussten in den vergangenen Jahren einige Krisen durchstehen. Der extreme Milchpreisverfall, Trockenheit und jüngst die katastrophalen Frostnächte verursachten in den landwirtschaftlichen Betrieben herbe Einkommensverluste. Gut, wenn man dann auf mehreren Standbeinen steht. Insbesondere der Tourismus ist seit einiger Zeit eine lohnenswerte Einnahmequelle für die Landwirtschaft. „Auf drei Beinen steht man besser“, brachte es Präsident Räpple auf den Punkt. Für Brunner ist Urlaub auf dem Bauernhof ein Erfolgskonzept, das im Trend liegt. Immer mehr Menschen suchen die Entspannung im heimischen ländlichen Raum, anstatt die großen „Highlights“ im Ausland zu suchen. „Mit eigenen Umfragen können wir den Trend auch bestätigen“, erklärte Constanze Bröhmer, Geschäftsführerin der LAG. Offizielle Zahlen gebe es leider nicht, weil das Statistische Landesamt den Tourismus auf dem Bauernhof nicht getrennt erfasse. Auch hier kündigte Räpple Unterstützung an. Der BLHV möchte auf das Amt zugehen, um über eine gezielte Erfassung der Übernachtungen auf Bauernhöfen zu sprechen. Des Weiteren müssten Betriebe, die in den Tourismus einsteigen wollen, besser beraten werden. Der Vorstand diskutierte deshalb, ob es nicht sinnvoll wäre, wenn das Land geförderte Beratungsmodule speziell für Urlaub auf dem Bauernhof anbieten würde. Man war sich einig, diese Möglichkeit gemeinsam  weiter zu verfolgen. Der Landtourismus entwickelt sich sehr zugunsten der Landwirte, darüber war man sich einig. Zum Urlaub auf dem Bauernhof gehöre aber zwingend, dass der Betrieb noch akitv Landwirtschaft betreibe, stellte Brunner klar. Auf die Frage des 1. Vizepräsidenten Franz Käppeler, was nun wichtiger sei, die Sauna oder der Misthaufen, antwortete Brunner ohne zu zögern „Der Misthaufen“. Das erwarten auch die Familien, die sich für den Urlaub entscheiden würden. Nicht nur die kleinen Gäste freuen sich ihr zufolge zudem über die Landmaschinen: „Bei deren Anblick bekommen auch die Väter leuchtende Augen.“

 

El

 

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kommentare zu „Powerfrau am Ruder“

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Um Kommentare zu verfassen müssen Sie sich zunächst anmelden oder kostenlos ein Benutzerkonto registrieren.

Geben Sie Ihren BLHV-Benutzernamen ein.
Geben Sie hier das zugehörige Passwort an.