Wolf bei Beuron unterwegs

02.03.2018

Das Stuttgarter Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft informierte den BLHV über eine Wolfssichtung in der Gemeinde Beuron im Landkreis Sigmaringen.

Die Auswertung einer Wildkamera durch die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) ergab, dass bereits am 17. Februar ein Wolf fotografiert worden ist. Auf einem weiteren Fotofallenbild vom 23. Februar, das ein wolfsähnliches Tier zeigt, konnte aufgrund der schlechten Bildqualität nicht eindeutig festgestellt werden, ob es sich tatsächlich um einen Wolf handelt. Ob die bestätigte Wolfssichtung ein Tier zeigt, welches schon zuvor im Nordschwarzwald gesichtet worden war, kann nicht festgestellt werden. Dafür würde genetisches Material benötigt, heißt es in der Mitteilung. Ebenso  ungewiss ist der aktuelle Aufenthaltsort des Tieres. Aufgrund der erneuten Wolfssichtung verweist der BLHV auf seine eindeutige Position zur Rückkehr des Wolfes: Die Weidetierhaltung sei akut gefährdet, wenn sich der Wolf im Grünlandgebiet des Schwarzwaldes niederlässt. Sollte es zu wiederholten Nutztierrissen durch den Wolf kommen, fordert der Verband, dass das Tier ohne großen bürokratischen Aufwand erlegt werden kann. Beobachtungen mit Verdacht auf Wolf oder Risse sollen umgehend der FVA (0761/4018274) gemeldet werden. 

 

 

Weitere Informationen:

Der Handlungsleitfaden Wolf kann unter

http://um.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-um/intern/Dateien/Dokumente/2_Presse_und_Service/Publikationen/Umwelt/Naturschutz/Rueckkehr_des_Wolfes.pdf

heruntergeladen werden.

 

Über die Seite http://um.baden-wuerttemberg.de/de/umwelt-natur/naturschutz/biologische-vielfalt-erhalten-und-foerdern/artenschutz/

können weitere Informationen zum Wolf (Verhaltenshinweise bei Begegnungen mit Wölfen: http://um.baden-wuerttemberg.de/de/umwelt-natur/naturschutz/biologische-vielfalt-erhalten-und-foerdern/artenschutz/wolf/

sowie Hinweise für die Halterinnen und Halter von Nutztieren:

http://um.baden-wuerttemberg.de/de/umwelt-natur/naturschutz/biologische-vielfalt-erhalten-und-foerdern/artenschutz/wolf/hinweise-nutztierhalter/ )

heruntergeladen werden.

 

Die Position des BLHV zum Wolf finden Sie im angehängten Dokument.

 

El

 

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kommentare zu „Wolf bei Beuron unterwegs“

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Um Kommentare zu verfassen müssen Sie sich zunächst anmelden oder kostenlos ein Benutzerkonto registrieren.

Geben Sie Ihren BLHV-Benutzernamen ein.
Geben Sie hier das zugehörige Passwort an.