Volksantrag zentral gesetzt

weiter

Volksantrag zentral gesetzt

| Verbandsarbeit
Tags: Volksantrag

Landesversammlung - Am 7. Februar richtet der BLHV in der Stadthalle von Endingen seine Landesversammlung aus. Sie widmet sich ganz dem Volksantrag „Gemeinsam unsere Umwelt schützen in Baden-Württemberg“.

So wird die Unterschriftensammlung eingestellt und die bisher eingereichten Unterschriften werden symbolisch an Landwirtschaftsminister Peter Hauk übergeben. Verbandspräsident Werner Räpple wird über die Erwartungen an den Volksantrag sprechen: Es werde einen Appell zum Erhalt der Landwirtschaft geben, denn nur mit ihr werde man auch die Artenvielfalt erhalten können. Zum Abschluss wird in einer Talkrunde über „Gemeinsam unsere Umwelt schützen! Von der Vision zum Ziel“ diskutiert, mit auf dem Podium sind: Dr. Konrad Rühl, Ministerialdirigent im MLR, Johannes Enssle, Vorsitzender NABU Baden-Württemberg, Reinhold Treiber, Geschäftsführer des Landschaftserhaltungsverbandes Breisgau-Hochschwarzwald, und Dr. Ewald Glaser, Vorsitzender der ZG Raiffeisen.

Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr; ab 8.30 Uhr werden die Gäste mit einem kleinen Frühstück empfangen. Nach Abschluss der Landesversammlung gibt es Mittagessen. Aufgrund der schwierigen Parkverhältnisse wird geraten, nach Möglichkeit auf den öffentlichen Nahverkehr umzusteigen, der Bahnhof Endingen ist nur einen zehnminütigen Fußweg von der Stadthalle (Bahlinger Weg 12) entfernt. Dieser wird  für die Gäste der Landesversammlung ausgeschildert.

El