Wieder 100 Euro für Zahlungsansprüche

weiter

Wieder 100 Euro für Zahlungsansprüche

| Wirtschaft & Steuer

Eine rege Nachfrage nach Zahlungsansprüchen (ZA) verzeichnet die ZA-Vermittlung des BLHV.

Der Vorrat an ZA ist aufgebraucht. Es hat sich eine Warteliste gebildet. Deshalb  nimmt der BLHV die zum 1. April vorgenommene Absenkung des Kaufpreises auf 80 Euro zurück und bietet  bis auf weiteres wieder 100 Euro zuzüglich 19 % Umsatzsteuer je ZA. Da der BLHV alle bisher vorhandenen ZA für 100 Euro weitervermitteln konnte, wird er den bisherigen Käufern eine Nachzahlung des Differenzbetrages anbieten. Der BLHV appelliert an Mitglieder, das verbesserte Angebot noch schnell zu nutzen und überzählige ZA mit dem BLHV-Vermittlungsformular anzubieten. Das geht einfach und gebührenfrei. Das ZA-Formular für die Vermittlung ist bei den BLHV-Bezirksgeschäftsstellen, bei gerda.buehler@blhv.de oder unter Telefon 0761/27133-221 erhältlich. Einen unbezahlten Einzug von überzähligen ZA in die Nationale Reserve sollte jeder Landwirt durch rechtzeitige privatrechtliche Übertragung bis 15. Mai und offizielle Meldung dieser Übertragung vermeiden. Meldefrist ist der 11. Juni 2019.

God