Saatgut für 300 Kilometer Blühstreifen an südbadische Landwirte ausgeliefert

weiter

Saatgut für 300 Kilometer Blühstreifen an südbadische Landwirte ausgeliefert

| Pressemitteilungen

Im Rahmen seiner Kampagne „Wir machen, dass es summt und brummt“ entwickelte der BLHV, in Kooperation mit der ZG-Raiffeisen eG, eine Saatgutmischung speziell für Blühstreifen in Südbaden.

Landwirte konnten die Mischung namens „BLHV-Honigweide“ bis Ende März bei der ZG Raiffeisen bestellen. In dieser Woche wurden nun über 550 Säcke mit je 5,5 Kilogramm „BLHV-Honigweide“ ausgeliefert. „Die Menge an Saatgut würde ausreichen, um auf 215 Fußballfeldern bienenfreundliche Blühwiesen anzulegen oder um einen Blühstreifen auszusäen, der 10 Meter breit und 300 Kilometer lang ist“, veranschaulicht BLHV-Präsident Werner Räpple das erfolgreiche Ergebnis. Die große Nachfrage führt Räpple nicht nur auf den Sonderrabatt zurück, den die ZG Raiffeisen gewährte - die Landwirte mussten nämlich nur 5 Kilo bezahlen. Vielmehr zeige die Aktion, wie sehr sich Landwirte für eine vielfältige und blühende Landschaft einsetzen. Das machen sie nicht nur mit Blühstreifen. Auch Zwischenfrüchte, artenreiches Grünland oder blühende Kulturpflanzen machen, dass es summt und brummt, erklärt Räpple und verweist auf die derzeit prächtige Obstblüte im Land.
„Wir machen, dass es summt und brummt“ ist eine breit angelegte Aktion des BLHV und soll darauf aufmerksam machen, dass sich Landwirte in Südbaden für eine artenreiche Kulturlandschaft einsetzen und die Artenvielfalt im Land fördern wollen. Dafür stellen BLHV-Landwirte im ganzen Verbandsgebiet Feldrandschilder an Blühflächen auf.

Ihr Ansprechpartner für Fragen zur Kampagne:
Padraig Elsner, Telefon: 0761-27133231, E-Mail: Padraig.Elsner@BLHV.de

bbd 05-18 Saatgut für Blühstreifen.pdf