Der BLHV

Die Interessen der Mitglieder im Mittelpunkt

Seit der Gründung des BLHV stehen die Interessen der Mitglieder im Mittelpunkt der Verbandsarbeit. Satzungsmäßiger Auftrag des Verbandes ist die Bündelung und Vertretung der bäuerlichen Interessen gegenüber Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit.

Zum Grundanliegen des BLHV zählt ebenso, den ländlichen Raum und eine mittelstandsorientierte Politik zu stärken. Neben der Interessenvertretung ist der BLHV auch Dienstleister für die bäuerlichen Familien.

Mitglieder des BLHV sind Land- und Forstwirte, Winzer, Obstbauern sowie Personen, die sich mit den Zielen des Verbandes verbunden fühlen. So verschaffen sich 17.500 Einzelmitglieder mit unterschiedlichen Produktionsausrichtungen und verschiedenen Größenstrukturen über den BLHV Gehör. Im Verband spiegelt sich die ganze Vielfalt der Landwirtschaft in Südbaden.

Demokratische Willensbildung ist seit Gründung des BLHV der Schlüssel zum berufsständischen Erfolg. Der Aufbau des Verbandes ist föderativ, Basis sind die Ortsvereine. Unter dieser Rubrik finden Sie den Verbandsaufbau und die Organe des BLHV erklärt. Sie erhalten Einblick in die Verbandsstruktur mit seinem Prinzip des führenden Ehrenamtes durch den Vorstand und hauptamtlichen Mitarbeitern.

Im Bereich Positionen finden Sie Entschließungen. Sie wurden vom Verband in den vergangenen Jahren im Sinne seiner Mitglieder verabschiedet und auf unterschiedlichen politischen Ebenen vertreten.