Forderungen Politik Verbandsarbeit

Zusammenhalt demonstriert

Protestaktionen – Ein rundum positives Fazit zieht der BLHV über den Verlauf der Aktionswoche gegen die Kürzungspläne im Agrarbereich. Der Deutsche Bauernverband bilanziert Gleiches für ganz Deutschland.

In  Südbaden waren Tausende Bäuerinnen und Bauern  auf den Beinen und lieferten so einen eindrucksvollen Beleg für berufsständische Geschlossenheit und Solidarität.  Viele waren während der Aktionswoche mehrfach auf Achse, um zu demonstrieren.  Die Proteste  liefen über die ganze Woche friedlich und geordnet ab.  Die Medienresonanz war enorm, das Verständnis für die Bauernanliegen dabei sehr groß. Die Bevölkerung bejahte mit deutlicher Mehrheit das, was die Bauern wegen der Politik der Bundesregierung auf die Palme brachte und nach wie vor bringt. „Durchweg positiv“ lautete denn auch stellvertretend für die Berufskolleginnen und -kollegen das Fazit des BLHV-Vizepräsidenten Martin Linser,  kundgetan in einem Interview mit der Badischen Zeitung.  Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, sieht in der Aktionswoche für ganz Deutschland ebenso einen großen Erfolg.

Landauf, landab – wie hier in Horheim – waren Landwirte zu Demofahrten unterwegs und trafen sich an festgelegten Orten zu Kundgebungen.