Verbandsarbeit News Video

GAP − Prämienrechner

Ab 2023 gibt es eine neue Gemeinsame Agrarpolitik und langsam zeichnet sich ab, wie diese in Baden-Württemberg ausformuliert sein wird. Der BLHV gibt einen Überblick was zu erwarten ist. Am 3. März 2022 trafen sich Präsident Bernhard Bolkart und Hubert God (Referent für Struktur und Umwelt) um gemeinsam über die voraussichtlichen Änderungen der GAP ab 2023 zu informieren. Die Online-Veranstaltung wurde von über 200 Personen live mitverfolgt, wer sie verpasst hat kann im Wirlandwirten YouTube-Kanal nachschauen.  

Veranstaltung in drei Teilen

Die Veranstaltung war in drei Teile gegliedert, diese Teile sind nun als separate Videos hinterlegt. Nach einer Einführung von Bernhart Bolkart, in der er unter anderem auch auf die Situation in der Ukraine ging, geht es im ersten Teil um Prämienhöhen und den Wegfall der Greeningprämie. Außerdem geht Herr God auf die gekoppelten Zahlungen für Mutterkühe und die Junglandwirte-Prämie ein, es werden verschiedene Fallbeispiele berechnet. Bei den Zuschauern stieß insbesondere die aufgewertete Junglandwirte-Prämie auf reges Interesse und es kamen einige Fragen dazu auf. Viele Fragen über die neue Junglandwirteprämie beantwortet auch dieser Fachartikel: https://www.blhv.de/attraktive-praemie-fuer-junge-einsteiger/

Konditionalitäten

Im zweiten Teil geht es um die Konditionalitäten, welche die Greeningprämie ersetzen werden. Insbesondere wird hier auf den Fruchtwechsel, Brachen und Winterbegrünung eingegangen. Fragen stellten die Zuschauer, insbesondere zum Fruchtwechsel und Untersaaten. Auch hier gab es bereits einen Fachartikel von Herrn God: https://www.blhv.de/mais-untersaaten-loesen-fruchtwechselproblem/). Zum Thema Brachen und Selbstbegrünung gibt es weitere Informationen hier: https://www.blhv.de/gap-wie-umgehen-mit-brachen-und-selbstbegruenung/ und hier: https://www.blhv.de/pflichtbrachen-nur-noch-selbstbegruent/.

FAKT und Ökoregelungen

Der dritte Teil geht um die geplanten Ökoregelungen und um die Änderungen bei FAKT sowie den Eco-Schemes. In einer Tabelle wird dargestellt, was sich alles verändert im Vergleich zur aktuellen Periode. Untergliedert in die Bereiche Ackerbau, Dauergrünland, Ökolandbau/Pflanzenschutzverzicht und Tiere.  Aktuell sieht Baden-Württemberg keine Kombinierbarkeit von den Ökoregelungen mit FAKT II vor.

Prämienrechner jetzt online

Außerdem stellt Herr God einen Prototypen zur Prämienrechnung vor. Der BLHV hat die geplanten Angebote für Direktzahlungen, Ökoregelungen und FAKT II übersichtlich in einer Excel-Anwendung aufgelistet und zu einem Prämienrechner weiterentwickelt. Mit dem Prämienrechner können sich BLHV-Mitglieder  einfach und schnell ein Bild machen über die künftige Prämiensituation in ihrem Betrieb.

Auf Basis von wenigen Dateneingaben  errechnet der Prämienrechner laufend die Höhe der betrieblichen Einkommensgrundprämie, Umverteilungsprämien, Junglandwirteprämie, gekoppelte Tierprämien, Ökoregelungen und FAKT-Prämien. Diese werden aufaddiert und die Summe  angezeigt.

Bei den Agrarumweltmaßnahmen ist die Kenntnis der Kombinationsmöglichkeiten entscheidend. Deshalb sind im Prämienrechner zu jeder Ökoregelung und zu jeder FAKT II-Maßnahme hinten in der jeweiligen Zeile auch die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten dargestellt. Der Prämienrechner zum Download:

Wenn Ihnen Probleme oder Fehler begegnen melden Sie diese bitte an Hubert God: hubert.god@blhv.de

Stand JETZT

Über die Inhalte zur GAP wird nach bestem Wissen informiert. Da die nationale Strategie bisher noch nicht verabschiedet wurde, können sich noch Änderungen ergeben. Doch der BLHV erachtet es als wichtig, seine Mitglieder über den aktuellen Stand zu informieren, sodass sie sich frühzeitig darauf einstellen können, was auf sie zukommt.

Hubert God, BLHV

Consent Management Platform von Real Cookie Banner